Eine Babywippe sollte bei keiner Erstausstattung fehlen. Die Eltern haben das Kind immer im Auge und können die täglichen kleinen Erledigungen im Haushalt bewältigen,während der Nachwuchs zufrieden die Eltern dabei beobachtet und schaukelt, bis er irgendwann zufrieden und ruhig einschläft. Eine Babywippe gibt es in mit verschiedenen Funktionen zu kaufen und eignet sich perfekt dafür, um die Kinder zu beruhigen. Abhängig von der Körpergröße und des Alters des Kleinkindes sollte die gewünschte Babywippe dem allgemeinen Entwicklungsstand des Babys entsprechen. Der folgende Artikel informiert rund um das Thema, ebenso finden sich bei “Babywippe Test” weiterführende Informationen.

Wann empfiehlt sich der Einsatz einer Babywippe?

Die meisten Hersteller von Babywippen empfehlen Ihre Produkte bereits für Neugeborene. Kinderärzte jedoch raten davon ab, da bei Säuglingen die Wirbelsäule sehr weich ist und sich leicht formen lässt. Bei einem längeren Aufenthalt in der Wippe können Haltungsschäden auftreten. Liegt der Nachwuchs ähnlich wie in einer Hängematte können sich die Kinder weder herumdrehen noch abstemmen und der Muskelaufbau wird geschwächt. Aus diesem Grund ist eine Babywippe erst ab dem dritten oder ab dem sechsten Lebensmonat empfehlenswert. In diesem Alter ist die Wirbelsäule nicht mehr so leicht formbar und die Muskeln sind gestärkt. Des Weiteren nehmen Kinder ab etwa einem halben Jahr Ihre Umgebung richtig wahr und können die Wippe genießen. Mithilfe der Wippe kann das Kind ganz einfach transportiert werden und ebenfalls beim Füttern ist das Produkt, wenn es verstellbar ist, eine Bereicherung, da die Eltern beide Hände für den Brei freihaben.

Worauf ist beim Kauf einer Babywippe zu achten?

UM eine Babywippe zu erwerben, die alle Anforderungen und Ansprüche erfüllt, empfiehlt es sich beim Kauf auf einige Faktoren zu achten. Wichtige Kaufkriterien sind unter anderem das Material der Wippe, sowie die Sicherheit und das Design und schlussendlich auch der Preis. Das gewünschte Modell sollte natürlich altersgerecht zum Einsatz kommen. Hier folgen fünf wichtige Punkte, die beim Kauf einer Babywippe berücksichtigt werden sollten.

Auf das Material achten

Vor dem Kauf der Wippe gilt es zu wissen, dass alle Ausdünstungen vom Material vom Babykörper mittels Nase und durch den Mund und durch die Haut aufgenommen werden. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, dass die Babywippe und auch das entsprechende Zubehör, wie zum Beispiel Kissen, Bauchgurt und Gestell, keine Chemikalien enthält und auch auf gesundheitlich bedenkliche Stoffe verzichtet wurde. Es empfiehlt sich der Kauf einer aus nachhaltig gewonnenem Holz gefertigten Wippe, die über eine natürliche Oberflächenversiegelung verfügt. Das Kissen sollte im Idealfall aus ökologischer Baumwolle gefertigt sein.

Sicherheit hat oberste Priorität

Qualitativ hochwertige Babywippen aus dem Material Holz sind so hergestellt, dass

sie sich an die natürliche Haltung des Babykörpers anpassen. Somit eignen sich diese Modelle hervorragend auch für Neugeborene, da weder Wirbelsäule noch Köpfchen einen Schaden nehmen können. Darüber hinaus benötigt eine aus Holz gefertigte Wippe keinen elektrischen Antrieb und auch keinen Anstupser, weil sie sich vorteilhafterweise von ganz alleine an die Körperbewegungen des Babys anpasst. Die Holzwippe kippt nie um, selbst dann nicht, wenn ausgelassen geschaukelt wird.

Einsatz der Wippe muss Altersgerecht sein

Beim kauf einer Babywippe gilt es darauf zu achten, dass das gewählte Modell auch wirklich altersgerecht ist. Ein Blick in die Produktbeschreibung gibt Auskunft darüber, ab welchem Alter sich die Wippe für den Einsatz eignet. Vor der endgültigen Kaufentscheidung gilt es zu wissen, dass sich eine stabile Babywippe aus Holz für Kinder mit einem Alter von bis zu einem Jahr perfekt eignet. Oftmals ist in der Produktbeschreibung alternativ zum Alter eine Gewichtsangabe in Kilogramm zu finden.

Das gewünschte Modell muss in jedem Fall mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet sein, damit der Nachwuchs nicht aus der Wippe herausfallen kann oder gar durchrutscht.

Preis und Leistung berücksichtigen

Beim Kauf einer Babywippe sollte man berücksichtigen, dass natürlich ein Modell, welches aus zertifiziertem und pflegeleichtem Holz gefertigt wurde, einen höheren Preis hat, als eine Standard Wippe, die in Fern-Ost produziert wurde.IN der Regel ist bei so einer hochwertigen Wippe auch ein waschbares Kissen aus ökologischer Baumwolle enthalten. Eine Holzwippe überzeugt mit einem natürlichen Duft und verspricht eine sehr lange Lebensdauer. Der Kauf lohnt sich, da die Wippe, wenn sie nicht mehr gebraucht wird, an Freunde oder Geschwister mit Nachwuchs gegeben werden kann.

Beim Design entscheidet der Geschmack

Babywippen gibt es in den unterschiedlichsten Farbtönen und in diversen Designs. Ganz gleich, ob man eine Wippe in hellen oder in dunklen Farben bevorzugt oder eine Vorliebe für bunte Stoffe hat, es entscheidet der persönliche Geschmack. Mit Sicherheit findet jeder das passende Modell, welches ausgezeichnet zur Einrichtung zu Hause passt.

Vorteile einer Babywippe

  • Beruhigende Wirkung auf das Baby
  • Sanftes in den Schlaf wippen
  • Eltern haben beide Hände frei
  • Zusammenklappbare Modelle sind platzsparend

Fazit

Eine Babywippe ist eine Bereicherung für Eltern und Kind. Egal, ob ein schlichtes Modell oder eine handgefertigte Holzwippe, für jeden Geldbeutel und für jeden Geschmack findet sich die richtige Wippe und schaukelt das Baby sanft in den Schlaf.